• Mo -Fr 8:00 bis 16:30 Uhr
  • 03723 - 677 476 0

Allgemeine Informationen zu Themen rund um das Sanitätshaus


 
Wer Skischuheizungen, beheizbare Socken, Handschuhe oder ähnliche Artikel besitzt weiß, wie schwierig die Pflege der dort enthaltenen Lithium-Ionen Akkus sich gestalten kann. Gerade die Lagerung über die Sommermonate stellt oft eine Herausforderung dar. Und in manchen Fällen steht man dann zum Winter vor dem Problem, dass die Akkus einfach ihren Geist aufgegeben haben.

Was können Sie also tun, um die teuren Lithium-Ionen Akkus korrekt in die warmen Monate zu schicken? Ganz einfach - weiterlesen :-)
Wie? – werden Sie sich vielleicht fragen. Es gibt spezielle Bandagen für ältere Menschen? Was ist denn daran anders, als bei denen für die „Jüngeren“? Das haben wir uns auch gefragt, sehen aber nach näherer Betrachtung einige Vorteile dieser Exemplare gegenüber den „normalen“ Bandagen.

Amoena Bademode 2016

Sie ist da – die Amoena Bademode 2016. Ab jetzt gilt für Sie: Schnell sein, wenn Sie einen neuen Tankini von Amoena haben möchten. Denn wir haben davon, wie jedes Jahr, nur eine begrenzte Auswahl in wenigen Größen auf Lager. Sind diese ausverkauft, kommen sie in dieser Saison dann leider nicht mehr rein. Finden Sie also was, das Ihnen gefällt: Am besten nicht lange überlegen, sondern zugreifen!

Krank durch Büroarbeit

Die Frau auf dem Bild lächelt zwar, doch Büroarbeit kann der Gesundheit schaden. Vor allem die Bewegungslosigkeit und das lange Starren auf einen PC-Bildschirm können zu Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, erhöhtem Blutdruck, Handgelenkbeschwerden, aber auch Depressionen etc. führen. Ungefährlich ist der PC-Arbeitsplatz also nicht! Am häufigsten leiden die Deutschen mit einer hauptsächlich sitzenden Tätigkeit unter Nacken- und Rückenschmerzen. Ist ja auch kein Wunder, bei ca. acht Stunden täglich sitzend am Schreibtisch. Die häufige Ursache liegt somit daran, dass wir zu viel sitzen und uns zu wenig bewegen.

Peroneusparese - Fußhebeschwäche

Die Fußheberschwäche (auch Peroneusparese oder Peroneuslähmung) ist eine Schädigung eines Nervs im Fuß (Nervus peroneus), der für das Heben des Fußes verantwortlich ist. Betroffen sind der gesamte Nerv oder nur einzelne Teile davon. Der Nervus peronaeus entsteht durch den Ischiasnerv, der sich in der Kniekehle in eben diesen Personeusnerv und den Tibialisnerv aufteilt. Der Nervus personeus verläuft dann um das Wadenbeinköpfchen (am Kniegelenk) herum an der Außenseite des Unterschenkels bis hin zum Fußrücken.
Dass wir zu viel sitzen und Bewegung brauchen, ist den meisten Menschen klar und wird auch mehr oder weniger gut beachtet. Doch dass man auch beim Sitzen viel falsch machen kann, ist vielen nicht bewusst bzw. nicht wichtig. Doch gesundes Sitzen kann sich positiv auf die gesamte Körperhaltung und Rückenschmerzen auswirken. Ein guter Grund also, sich mal näher mit der Thematik zu befassen.

Sanitätshaus für Kinder

Wer an ein Sanitätshaus denkt, denkt vorrangig an ältere Menschen, die dort Rollatoren und andere Reha-Produkte oder Verbandschuhe kaufen. Doch in vielen modernen Santätshäusern gibt es auch Artikel für die jüngere Generation und sogar für Kinder, so wie auch im Online Sanitätshaus careshop.de. Denn auch Kinder können auf Reha-Produkte angewiesen sein.
Viele ältere, pflegebedürftige, kranke und bettlägerige Menschen kennen das Problem des Wundliegens, auch Dekubitus genannt. Dabei handelt es sich um einen Gewebeschaden, der durch dauerhaften Druck auf diese Hautstelle entsteht. Die Ursache liegt also am Druck, der durch Sitzen oder Liegen auf ein Hautgebiet einwirkt.

Erweitertes Blutgefäß – Aneurysma

Bei einem Aneurysma (griechisch „Ausstülpung“, „Ausweitung“) handelt es sich um eine krankhafte spindel- oder sackförmige Gefäß-Aussackung (Erweiterung) einer Schlagader, die im schlimmsten Fall reißen und durch dadurch auslösende innere Blutungen zum Tod führen kann. Die Blutgefäße (Adern) in unserem Körper sind vergleichbar mit Straßen, die wichtige Nährstoffe, Hormone und Abwehrzellen zu den Zellen transportieren und Schadstoffe von dort wegschaffen. Die „Haupstraße“ ist die Aorta, die Hauptschlagader, die auch das Blut vom Herzen im Körper verteilt. Das geschieht dann teils über Abzweigungen, quasi den „Nebenstraßen“.
Das ganze Leben lang ist man selbstständig, hat eine eigene Wohnung oder ein Haus, geht arbeiten und wird anerkannt. Und dann, wenn man alt ist, soll man diese Selbstständigkeit aufgeben, in ein Seniorenheim ziehen und seine Würde verlieren? Denn genau so geht es vielen alten Menschen. Sie fühlen sich, als wären sie nichts mehr Wert, sobald sie im Altenheim leben. Denn nun müssen sie morgens zeitig aufstehen, damit die Pfleger ihren Arbeitsrhythmus einhalten können, pünktlich am Mittagstisch sitzen, sich Windeln wechseln lassen und sich an Regeln halten. Zeit zum Reden hat keiner und sie fühlen sich eher wie ein Produkt, statt als ein Mensch. Ist es also besser, lieber gar nicht erst in ein Seniorenheim einzuziehen?
1 von 20