Menu

31.05. Welt-Nichtrauchertag

Vielleicht ein paar Zahlen von 2010 zu Beginn:

  • ca. 110.000 Tote 2007 wegen direkten Rauchens (zum Vergleich: „nur“ 73.000 Tote durch Alkohol)
  • ca. 3.000 Tote 2007 wegen Passivrauchens
  • 21 Milliarden Euro an in-/ direkten Krankheitskosten (Pflege, Arbeitsausfälle, Erwerbsunfähigkeit, vorzeitiger Tod, …)
  • 12,9 % Raucher im Alter von 12 – 17 Jahren (ist seit 2001 schon um die Hälfte zurückgegangen)
  • 34,8 % Raucher im Erwachsenenalter
  • 27,3 % Raucherinnen im Erwachsenenalter
  • gerade einmal 2 von 16 Bundesländern haben das strikte Rauchverbot in Gaststätten durchgesetzt

Dies nur kurz aufgelistet aus dem Drogen und Suchtbericht 2011.

Ok. Berechtigter Einwurf der Raucherfraktion – der Rest der Menschen stirbt auch.

Zudem soll Rauchen beruhigend, Muskel entspannend, Heißhunger mildernd, Angstgefühle mindernd und Aggressions-hemmend wirken. Und außerdem ist NIKOTIN erst ab 50mg tödlich – eine Dosis die im Normalfall kein Raucher erreicht, weil die Mengen in Zigaretten zum einem zu klein sind und es andererseits sehr schnell wieder ausgeschieden wird. Es macht nur abhängig. Aber hey, was soll ’s. Machen andere Sachen auch.

Wow. Viele Gründe um NICHT mit dem Rauchen aufzuhören, oder?

Dann schauen Sie doch mal auf folgender Homepage vorbei. Hier können Sie sich Ihre Zigaretten-Marke heraussuchen und selber schauen, was so alles nicht auf der Packung aufgelistet ist.

Kennen Sie den Spruch „Wenn du stirbst, kann man mit deiner Lunge die Straße teeren.“? Jeden Tag eine Schachtel über ein ganzes Jahr geraucht macht schon mal circa eine Tasse voll von dem schwarzbraunen Zeug. Und die Flimmerhärchen in Lunge und Atemwegen, die für die Reinigung zuständig sind, werden durch das TEER verklebt oder zerstört. Na? Wie wäre es mit Lungenkrebs, Bronchitis und anderen interessanten daraus folgenden Krankheiten?

Reicht noch nicht. Ok. CO bedeutet (Chemieunterricht lässt grüßen) Kohlenmonoxid – richtig. Wie bei Autoabgasen. Dieses blockiert einen Großteil der roten Blutkörperchen, was dazu führt, dass nicht genug Sauerstoff zu den Organen transportiert werden kann und unser Körper auf Hochtouren arbeiten muss, um das auszugleichen. Die körperliche Belastbarkeit sinkt und das Herz-Kreislauf-Risiko steigt.

Und wo wir gerade dabei sind: SHISHA-Raucher unter uns? Dann unbedingt HIER mal nachlesen, wie „HARMLOS“ sowas ist. Und dann bitte Hände weg davon. 

Vielleicht nehmen Sie den Weltnichtrauchertag am 31.05. zum Anlass mit dem Rauchen aufzuhören. Hilfe, Gleichgesinnte und Infomaterial finden Sie unter Anderem auf folgender Homepage: http://www.rauchfrei-info.de/ .

Sie schaffen das. Ok? Und es ist doch irgendwie angenehmer, nicht mehr ständig nach kaltem Qualm zu stinken oder sich für Raucherpausen vom Arbeitsplatz wegschleichen zu müssen. Und wenn das Zigarettengeld nicht mehr im Laden landet, sondern Ende des Jahres aus dem Sparschwein geholt wird, dürfte auch dem letzten zukünftigen Nichtraucher klar werden, wie befriedigend das Dasein OHNE Zigaretten ist.

Bildnachweis: © Rumkugel - Fotolia.com



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.