Menu

Bei der Fitness das Gehirn nicht vergessen

Mal mit den Freunden schöne Wanderungen machen oder im Altersheim den Spaß eines Gymnastikkurses nicht verpassen, die Senioren von heute tun sehr viel, damit sie körperlich ganz lange fit sein können. Doch weil gerade im Alter das Gedächtnis gut gepflegt werden muss, sollte man auch hier mit der Fitness beginnen.

Wer hat nicht schon einmal die Nase gerümpft, wenn der Partner mal wieder seine Zeit mit einem Kreuzworträtsel verbringen will. Der Senior kennt aber die Vorteile dieser Freizeitbeschäftigung, denn hier wird das Gehirn bestens trainiert. Und auch die Wissenschaft weiß um die Gehirnprobleme im Alter, wobei immer neue gute Tipps und Programme entstehen, die man nutzen kann fürs Gehirnjogging.

Jetzt kann der Computer für den Senior zum Fitnessgerät werden, denn hier gibt es die schönsten Denksportaufgaben zu finden, aber genauso gibt es Zeitschriften und Spielekonsolen, die beim Training helfen können. Mal wieder einen Kursus in der Volkshochschule besuchen oder in der örtlichen Theatergruppe einen Platz suchen. Die Möglichkeiten für das Trainieren des Gehirns sind vielfältig und wer sich jetzt nicht einfach gehen lässt, der wird ein langes und geistig fittes Leben genießen können.

Einfache Übungen zur Steigerung der Konzentration gibt es viele und ob man aus einem Wort versucht nur mit diesen Buchstaben möglichst viele andere Wörter zu finden oder ob man eine Runde Stadt, Land, Fluss mit den Enkeln spielt. Wer jetzt mit dem Training beginnt, der wird als Lohn nicht nur ein funktionierendes Gehirn behalten, er kann auch viele unterhaltsame Stunden mit der Familie und Freunden haben. So wie das Sanitätshaus die besten Hilfsmittel für den Alltag bieten kann, so finden sich überall kleine unterhaltsame Übungen fürs Gehirntraining.

Nun heißt es Informationen schneller zu verarbeiten und die Wahrnehmung zu schärfen, wobei man zum Beispiel aus der Zeitung bestimmte Buchstaben aus der Zeitung unterstreicht oder beim Blick aus dem Fenster mal wieder ganz genau auf bestimmte Details achtet. Ziel muss es auch sein, dass man die beiden Gehirnhälften wieder richtig fordern kann, sodass als schöne Übung Telefonnummern mit einer Melodie erkannt werden können. Gibt es im Alter auch viele Krankheiten, die das Gehirn schädigen können, so wünscht sich doch jeder Mensch, dass zwar die körperliche Fitness im Alter eingeschränkt sein kann, aber die geistige Fitness sollte nicht geschädigt sein.

Bildnachweis: © Vertigo Signs - Fotolia.com



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.