Menu

Gesund sitzen – gar nicht so einfach

Dass wir zu viel sitzen und Bewegung brauchen, ist den meisten Menschen klar und wird auch mehr oder weniger gut beachtet. Doch dass wir auch beim Sitzen viel falsch machen kann, ist vielen nicht bewusst bzw. nicht wichtig. Doch gesundes Sitzen kann sich positiv auf die gesamte Körperhaltung und Rückenschmerzen auswirken. Ein guter Grund also, sich mal näher mit der Thematik zu befassen.

Gerade sitzen und bewegen!

Wir sitzen gerne bequem. Denn dann brauchen wir unsere Muskeln nicht anzuspannen, sondern können einfach faul im Stuhl hängen. Was bequem ist, ist aber leider nicht gesund für unseren Rücken – überhaupt für unsere gesamte Gesundheit. Besser ist gerades, aufrechtes Sitzen, ohne in ein zu extremes Hohlkreuz zu rutschen. Die „Überkorrektur“ kann sonst ebenfalls Rückenschmerzen verursachen.

Wer gerade sitzen will, muss seinen PC-Platz ergonomisch einrichten. Beide Füße sollten auf dem Boden stehen, mit senkrechten Beinen, die Arme sollten auf dem Tisch aufliegen und der Blick der Augen mit der Oberkante des Bildschirms enden. Leicht anlehnen, am besten im ergonomischen Bürostuhl und los. Aber: Nicht die ganze Zeit starr sitzen. Unsere Rückenmuskeln müssen in Bewegung bleiben. Also gerne mal vorlehnen, zwischendurch strecken und immer mal aufstehen und gehen. Auch mal kurz „lümmeln“ ist okay. Das Gleiche gilt übrigens auch für die Couch oder eine Decke am Pool. Gesund sitzen geht überall.

Muss man Sitzkissen verwenden?

Wer einen ergonomisch geformten Bürostuhl nutzt, braucht im Normallfall kein Sitzkissen. Wer jedoch Probleme dabei hat, beim Sitzen beweglich zu bleiben und bereits unter Rücken- und Nackenschmerzen leidet, kann mit Sitzkissen Schmerzen vorbeugen und die Sitzhaltung verbessern.

Mobilkissen

Wie der Name schon verrät, sind Mobilkissen beweglich und können somit die Bewegung des Nutzers während des Sitzens fördern. Möglich wird das durch die Luftfüllung der Kissen. Sie sind damit mit Gymnastikbällen vergleichbar, wodurch sie gerne auch als Ballkissen bezeichnet werden. Sie sind jedoch praktischer als Fitnessbälle, da sie sich einfach auf den Stuhl legen lassen und so variabel nutzbar sind. Die Mobilkissen gibt es in verschiedenen Größen und Farben und mit zwei glatten, zwei genoppten oder je einer glatten und einer genoppten Seite. Wozu die Noppen? Sie dienen gleichzeitig als Massage, zum Beispiel auch, wenn das Kissen zur Gleichgewichtübung genutzt wird.

Togu Ballkissen

Noch ein Hinweis für alle, die die Kissen im Winter nutzen: Kaufen Sie am besten auch einen Kissen-Bezug mit. Denn das Gummi-Material ist sehr kalt. Zudem ist das Mobilkissen mit Bezug weicher.

Keilsitzkissen und Sitzkeilwürfel

Fast das Gleiche und doch nicht Dasselbe ;-) Keilsitzkissen sind wie die Mobilkissen klein und praktisch, sodass sie auf jeden Stuhl passen. Durch ihre Keilform sitzt man automatisch ganz hinten und somit gerader. Rutscht man nach vorn, setzt man sich von selbst wieder gerade hin. Da die Keilkissen meist aus Stoff oder Schamstoff sind, sind sie nicht so mobil, sondern härter, dadurch aber auch nicht kalt. Es gibt aber auch mobile, luftgefüllte Keilkissen. Gut verwenden lassen sich die Sitzkissen auch im Auto. Da Autositze leicht schräg nach hinten verlaufen, ermöglichen Keilkissen hier ein gerades Sitzen.

Sitwell Keilkissen

Sitzkeilwürfel haben ebenfalls eine Keilform. Hierbei handelt es sich jedoch um keine Sitzkissen für Stühle, sondern um große Würfel zum Draufsitzen. Gleichzeitig lassen sich diese als Entlastungswürfel nutzen. Probieren Sie das doch mal aus. Legen Sie sich mit dem Rücken flach auf den Boden und legen die Beine auf solch einem Würfel (Bett oder Sofa gehen auch) ab. Am besten noch die Arme über den Kopf legen. Sie merken sicher gleich, wie entspannend und lösend sich das auf Ihren Rücken, vor allem im Bandscheibenbereich auswirkt. Die Muskeln werden gelockert und Verspannungen können sich lösen.

Rückenkissen

Auch Rückenkissen können helfen, Rückenschmerzen vorzubeugen und diese zu lindern, so zum Beispiel ein Lordosekissen für den Lendenwirbelsäulen-Bereich, bei dem es bei vielen Menschen zu Problemen kommt. Durch das Kissen kann die korrekte Krümmung (Lordose) der Wirbelsäule im Bereich der Lendenwirbel hergestellt werden.

Sehr gut geeignet für das Auto oder den Bürostuhl ist auch das Sitty Spezial Lumbalkissen mit Abstandsgewirk. Abstandgewirk bedeutet, dass das Kissen für eine perfekte Druckentlastung des Körpers sorgt, indem es den Körperbereich stützt, aber auch entlastet. Möglich wird das durch einen speziellen Schaumstoff.

Sitty Spezial Rückenkissen

Bandagen und Geradehalter

Auch, wenn wir wissen, dass gerade Sitzen gut für den Rücken ist, fällt uns das oft schwer. Wer unter Rückenschmerzen aufgrund einer falschen Haltung leidet, kann auch Geradehalter in Form von Rückenbandagen nutzen. Diese sitzen so straff, dass die Schultern nach hinten gezogen werden und somit die Brustwirbelsäule entlastet wird. Gleichzeitig wird damit der gesamte Rücken entspannt. Die Geradehalter sind vor allem für den Schulter-, Nacken- und Brustmuskulatur-Bereich gedacht. Mit einem Gurt lassen sich die Geradehalter in einem bestimmten Größenbereich verstellen. Sie können dann zum Beispiel während der Büroarbeit getragen werden, sollten aber nicht den ganzen Tag genutzt werden. Hilfreich ist zudem, bei starken Beschwerden vorab mit einem Arzt zu sprechen, ob er solche Geradehalter empfiehlt.

Auch für den Lendenwirbelsäulen-Bereich gibt es Bandagen, die den unteren Rücken stabilisieren, und Schmerzen reduzieren können. Die Körperhaltung kann verbessert werden und Rückenbeschwerden, wie Lumbalgien (Hexenschuss), Bandscheibenprobleme oder das Facettensyndrom (Gelenkerkrankung der Wirbelkörper der Wirbelsäule), können gelindert werden.

Medi Lumbamed Rückenbandage

Mit der richtigen Mischung aus guten Sitzkissen und Rückenbandagen und einem ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz ist korrektes Sitzen gar nicht mehr so schwer! Und auch nicht mehr so schmerzlich, wenn Sie beweglich bleiben und auch so viel Sport in Ihren Alltag integrieren!



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.