Menu

Jetzt Vitamin D tanken

Endlich hat sich der Winter verabschiedet und die Sonne lockt uns mit ihren warmen Strahlen hinaus an die Luft. Neben dem frischen Grün, das unsere Herzen erfreut und den gut gelaunten Menschen, die sich plötzlich wieder zeigen, ist Tageslicht auch für die Knochenfestigkeit von entscheidender Bedeutung.

Kalzium für starke Knochen

Kalzium ist für den Aufbau von Knochen und Zähnen unverzichtbar. Aus diesem Grund sollten Kinder in der Wachstumsphase viel Milch und Milchprodukte zu sich nehmen. Im Alter hilft eine ausreichende Versorgung mit Kalzium, die Knochenstruktur zu erhalten. Allerdings kann das durch die Nahrung aufgenommene Kalzium nicht verstoffwechselt werden, wenn der Körper nicht gleichzeitig mit Vitamin D versorgt wird. Leider verfügen nur wenige Lebensmittel über Vitamin D in Mengen, die den täglichen Bedarf decken. Gut zu wissen, dass der Mensch das lebensnotwendige Vitamin in der Haut bilden kann. Er muss dafür nur etwa eine halbe Stunde am Tag im Tageslicht verbringen.

Winter: Vitamin-D-Mangelzeit

Da viele Senioren im Winter den Gang vor die Haustür scheuen, stellen Ärzte am Ende der kalten Jahreszeit bei den meisten einen erschreckenden Mangel an Vitamin D fest. Die Folgen: Kalzium kann nicht aufgenommen werden, die Knochen verlieren ihre Stabilität und selbst kleine Verletzungen führen zu Brüchen. Besonders gefürchtet ist der Bruch der Hüfte. Für viele Senioren ist dies der Beginn einer Abwärtsspirale: Aus Angst vor Stürzen verlassen sie das Haus seltener und bilden in der Folge immer weniger Vitamin D, was die Knochenstruktur weiter schwächt. Aus ehemals mobilen Personen kann innerhalb weniger Jahre ein zerbrechlicher Mensch werden, der kaum noch in der Lage ist, sich selbst zu versorgen.

Mobilitätshilfen, um dem Knochenverfall entgegenzuwirken

Hat das Nachlassen der Knochenstruktur bereits eingesetzt, sind erste Anzeichen erkennbar durch einen runder werdenden Rücken. Der sogenannten »Witwenbuckel« ist besonders bei Frauen häufig zu beobachten. Osteoporose hat begonnen. Auch wenn das Gehen bereits schwerfällt, sollten Senioren spätestens jetzt darauf achten, dass sie genügend Vitamin D aufnehmen. Dabei kommt es weniger darauf an, ob der betagte Mensch viel Bewegung an der frischen Luft erfährt. Wie alle benötigt er vornehmlich das Tageslicht. Gehilfen oder auch eine gemütliche Bank im Park können helfen, diese Sonneneinstrahlung zu erhalten. Selbst im Winter ist die Versorgung mit Vitamin D durch Tageslicht realisierbar. Nutzen Sie die Unterstützung, die Ihnen Arzt und Sanitätshaus bieten, bleiben Sie mobil und gehen Sie täglich aus dem Haus!   
 
Bildnachweis: © Miriam Dörr - Fotolia.com


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.