Menu

Natürlich schön mit Brustprothesen

Aufregend am Pool trotz Prothese

Die Paralympics haben es wieder einmal jedem von uns gezeigt: Auch mit Prothesen sind beeindruckende Leistungen zu erbringen, die denen von Menschen ohne Handicap in Nichts nachstehen. Solange die Prothetik der Wiederherstellung der Funktionalität des Körpers gilt, hat das Thema die Öffentlichkeit erreicht und wird dort positiv aufgenommen. Etwas anders verhält es sich beim Verlust von Körperteilen, ohne die der Mensch funktional kaum eingeschränkt ist. Die Brust beispielsweise.

Mit der Brustprothese zu leben lernen

Wenn die Patientin aus der Behandlung entlassen wurde, hat sie viele Menschen getroffen, die ihr bei der körperlichen Heilung die beste Hilfe zukommen ließen. Dennoch verstehen manche Betroffenen den Verlust einer Brust als deutliche Einschränkung ihrer Lebensqualität. Sie tragen zwar die Prothese, trauen sich aber häufig nicht, zu einem Leben zurückzukehren, wie sie es früher geführt haben. Der Besuch des Schwimmbades zum Beispiel stellt scheinbar ein Problem dar. Ansprechende Bademoden könnten da Abhilfe schaffen!

Brustkrebsrate in den letzten 30 Jahren verdoppelt

Wurde noch vor wenigen Jahren die Brust vollkommen entfernt, entscheidet sich der Operateur heute eher dazu, brusterhaltend zu operieren. Leider ist das nicht immer möglich. Im ungünstigsten Fall können bis zur Sekundärrekonstruktion zwei Jahre vergehen. Zeit, die keine Patientin schamvoll im Haus verbringen sollte, weil sie fürchtet, mit der fehlenden Brust aufzufallen oder Angst hat, sich frei zu bewegen.

Die dramatische Zunahme an Brustkrebs in den vergangenen Jahren hat aber nicht nur zu veränderten Behandlungsmethoden geführt. Man hat sich insgesamt den Bedürfnissen der Frauen intensiver angenommen. Zwar steht noch immer im Vordergrund, die Krankheit unter Kontrolle zu bringen, doch dem Erhalt der Lebensqualität wird heute mehr und mehr Bedeutung zugemessen. Das hat zur Folge, dass sich Designer der Aufgabe annahmen und heute ansprechende Bademoden, Tankinis und andere Strandbekleidung mit entsprechenden Einsätzen für die Prothese anbieten können.

Perfekter Sitz in allen Lebenslagen

Worauf es ankommt, ist, dass auch bei kräftigen Bewegungen der Sitz perfekt bleibt. Mit Bekleidung aus dem Sanitätshaus gelingt das spielend. Hier weiß man, worauf es ankommt und kennt die Stärken und Schwächen der Anbieter. Unter fachgerechter Beratung erhalten Sie viele Tipps, um mit der neuen Lebenslage gut zurechtzukommen oder lernen, was innovativ auf dem Markt ist, wenn Sie sich schon länger mit Ihrer Prothese angefreundet haben. 



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.