Menu

Setzen Sie sich!

Wir sitzen gerne und häufig. Keine andere Position nehmen die meisten Menschen am Tag mehr ein. Doch leider sitzen wir häufig nicht richtig, was zu nachhaltigen Rückenbeschwerden führen kann. Mit der Beherzigung von zwei Grundregeln im rückenschonenden Sitzen können wir die Beschwerden jedoch effektiv vermeiden. Ferner gibt es im Sanitätsbedarf günstige Hilfsmittel, welche uns bei dem Vorhaben unterstützen. 

Grundregeln für ein gesundes Sitzen

Die erste Grundregel für ein gesundes Sitzen betrifft die Haltung des Rückens. So sollten wir aufrecht sitzen und den Kopf gerade halten. Hinsichtlich der Sitzfläche sollte diese so hoch sein, dass unsere Oberschenkel und Unterschenkel einen 90°-Winkel bis 100°-Winkel bilden. Die Fußsohlen sollten mit ihrer ganzen Fläche auf dem Boden stehen. Leicht ist das Becken nach vorne gekippt. Zudem kann die Wirbelsäule zusätzlich durch Armlehnen entlastet werden, da die Muskulatur nicht das Gewicht der Arme tragen muss. Diese Position mag nicht sehr bequem klingen, doch sie sollte immer wieder bewusst eingenommen werden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass starr im Stuhl gesessen werden muss. Das Gegenteil wird von Experten geraten. So sollen wir dynamisch sitzen. Gelegentlich sollte die Sitzposition geändert werden. Die Beine können manchmal ausgestreckt werden oder der Rücken etwas nach vorne gelehnt werden. Durch diese Dynamik vermeiden wir einseitige Belastungen für den Körper. Zudem ist es gesund, das Sitzen durch Bewegungen zu unterbrechen. Dies kann durch ein Aufstehen, ein Strecken und kurze Spaziergänge erreicht werden. Ein zu langes Sitzen wirkt sich auf die Wirbelsäule immer verspannend und ermüdend aus.

Hilfsmittel für ein gesundes Sitzen

Die besten Sitzpositionen sind jedoch nur wenig wert, wenn auf statischen Sitzgelegenheiten gesessen wird. Die Sitzfläche sollte stattdessen hinreichend Platz für Bewegungen bieten. Durch preiswerte Hilfsmittel können viele Sitzgelegenheiten aufgewertet werden. Sie unterstützen effizient ein gesundes Sitzen. Dazu gehören beispielsweise Schaumstoffkissen in Keilform. Sie geben die Möglichkeit, das Becken leichter nach vorne zu beugen und so einen geraden Rücken zu erzielen. Sie existieren in unterschiedlichen Größen und Neigungswinkeln. Auch durch Ballsitzkissen können wir ein dynamisches Sitzen auf gewöhnlichen Stühlen erreichen. Insbesondere für Autofahrten werden auch gern Rückenstützkissen verwendet. Sie werden zwischen Lehne und Rücken befestigt und stabilisieren vor allem den Lendenwirbelbereich. 
 
Bildnachweis: © Rob Stark - Fotolia.com


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.