Menu

Sicher Reisen im Alter

Das Reisen gehört für viele Senioren zu den eindeutigen Vorteilen des Lebens als Rentner. Endlich unabhängig zu sein von den üblichen Ferienzeiten und Feiertagskurztrips ermöglicht zudem das ein oder andere Reiseschnäppchen. Darüber hinaus wird die Zeit am Urlaubsort oft viel bewusster verbracht, da die durch den hektischen Arbeitsalltag notwendigen Tage bis zur wahren Entspannung entfallen. Jedoch kann ein traumhafter Urlaub schnell zum Albtraum werden, wenn akute gesundheitliche Probleme auftreten und man feststellen muss, dass der eigene Versicherungsschutz für eine volle Kostenübernahme nicht ausreicht. Daher sollten Menschen vor einer Reise den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ernsthaft in Betracht ziehen.

Viele Senioren denken bei Reisen innerhalb der EU mit ihrer gültigen Versichertenkarte bestens abgesichert zu sein und planen deshalb allenfalls den Besuch einer Apotheke oder eines Sanitätshauses ein, um optimal auf den Urlaub vorbereitet zu sein. Mindestens so wichtig sollte allerdings ein kurzer Anruf bei seiner Krankenkasse sein, um alle übernommenen Kosten im Krankheitsfall abzuklären. Denn sehr oft werden Zuzahlungen für medizinische Behandlungen im Ausland fällig, die die Reisekasse erheblich belasten können. Der eventuelle Rücktransport bei schwereren Krankheiten oder Unfällen wird zum Beispiel nur zu einem sehr geringen Prozentsatz überhaupt erstattet. Um dennoch mit einem guten Gefühl in den Urlaub zu starten, ist eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung die beste Lösung.

Auslandskrankenversicherungen können neben den üblichen Versicherern auch bei Kreditkartenunternehmen oder Automobilclubs abgeschlossen werden. Ein Vergleich der Preise und Leistungen ist zwar mit ein wenig Zeitaufwand verbunden, kann sich im Ernstfall jedoch schnell auszahlen. Bei Reisen nach Nordamerika sollten Reisende immer mit höheren Kosten für den zusätzlichen Versicherungsschutz rechnen. Dies resultiert aus den teuren Gesundheitssystemen in den USA und Kanada. Wer eine längere Zeit im Ausland verbringen möchte, sollte beachten das Standardpolicen für Auslandskrankenversicherungen nur für maximal sechs Wochen ab Reiseantritt gültig sind. Doch mit speziellen Policen die Reisen ab drei Monaten bis zu einem Zeitraum von fünf Jahren abdecken können, sind Senioren, die im Süden überwintern oder sogar eine Weltreise machen wollen, im Notfall keinem finanziellen Risiko ausgesetzt. Denn egal, ob Kultur und Entspannung oder Sommer und Sandstrände, Reisen ins Ausland sollen den Horizont erweitern und den Lebensabend versüßen und nicht einen Berg von Behandlungskosten hinterlassen.

Bildnachweis: © Warren Goldswain - Fotolia.com



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.