Menu

Wie bitte?

Personen, welche unter einer reduzierten Hörfähigkeit leiden, leben wie in einer Luftblase. Sie nehmen Gespräche nur noch eingeschränkt wahr und die Außenwelt findet nur noch schwer Zugang zu ihnen. Darunter leidet die Kommunikation stark, sodass Schwerhörige sich häufig zurückziehen. Sie fühlen sich ausgeschlossen. 

Schwerhörigkeit ist keine Seltenheit

Doch die Schwerhörigkeit ist keine Seltenheit. Schätzungen von Experten gehen davon aus, dass etwa 14 Millionen Menschen an einer Form von Hörbehinderung leiden. In der Gesellschaft und in den Medien wird diesem Problem jedoch selten Beachtung geschenkt. Selbst Pflegepersonal und Familienangehörige ignorieren es meist. Frust entsteht und der Kontakt mit dem Schwerhörigen wird reduziert. Doch dies ist unnötig, da es praktische Hörhilfen gibt, mit denen der Alltag fröhlicher und kommunikativer gestaltet werden kann. Dazu gehören Hörverstärker, welche beim Fernsehen, beim Telefonieren und bei Gesprächen einen wertvollen Dienst erweisen.

Klar und deutlich

Hörverstärker sind im Unterschied zu Hörgeräten Hilfen, welche ihre Wirkung außerhalb des Ohres entfalten. Sie verfügen über ein oder mehrere Mikrofone, Lautsprecher sowie einen Verstärker. Ein Telefonverstärker wird beispielsweise zwischen Telefon und Telefonhörer geklemmt. So kann das innovative Gerät die Eingangslautstärke erhöhen. Welche Leistung der Verstärker hat, ist von Hörhilfe zu Hörhilfe unterschiedlich. Ferner kann dies variabel eingestellt werden, sodass unterschiedliche Grade der Schwerhörigkeit berücksichtigt werden können. Von dem Gerät werden daher die Geräusche und Töne aufgenommen und im Anschluss über einen Lautsprecher lauter wiedergegeben. Des Weiteren gibt es Hörhilfen wie Unterhaltungsverstärker, die mit kleinen Kopfhörern ausgestattet sind. Nebenklänge werden stark minimiert, sodass sich auf das eigentliche Geräusch fokussiert werden kann. Dank der kleinen Regler an dem Gerät kann die Funktionsweise auf den persönlichen Bedarf abgestimmt werden. Unterhaltsame Gespräche sind nun möglich. Kein wichtiges Wort geht verloren.

Hörverstärker als gute Alternative

Hörverstärker sind eine gute Alternative zu Hörgeräten, wenn noch ein hinreichendes Hörvermögen vorhanden ist. Sie können praktisch und individuell eingesetzt werden. Insbesondere Personen, die keinen Ohrstecker stetig tragen möchten, entschließen sich für diese Form der Hörhilfe. Je nach Bedarf finden die Hörverstärker Platz in der Handtasche oder in der Jackentasche, um beispielsweise beim Theaterbesuch trotz vermindertem Hörvermögen den vollen Klanggenuss zu erreichen. Personen, die jedoch unter einem starken Hörschaden leiden, sollten sich in medizinische Behandlung begeben.
 
Bildnachweis: © DOC RABE Media - Fotolia.com


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.