Menu

Zwiebel und Feinripp

Was für ein Zwiebelwetter. Nein, nicht zum heulen – obwohl irgendwie doch schon. Ich meinte aber eher, dieses Anziehen früh Morgens nach dem Zwiebelprinzip. Unterhemd, Shirt, Pullover, dünne Jacke und dicke Jacke. Alles auf einmal natürlich.

Positiv daran. Wenn man auf dem regennassen Laub ausrutscht, ist man so dick eingepackt, dass es vielleicht ganz glimpflich abgeht. Zumindest bei jungen Menschen – wo ich mich jetzt trotz fortgeschrittenen Alters einfach mal mit dazu zähle.

Und für die Männerwelt ist es endlich wieder die Zeit, nach Monaten des Wartens, ihre heißgeliebten feingerippten Unterhosen aus dem Schrank holen zu dürfen. Ok. Sind wir Frauen doch ehrlich. Gerade an eiskalten Tagen wie jene, die noch vor uns liegen laut Meteorologen und Jahreszeit, beneiden wir Männer doch etwas um dieses Kleinod. Denn sie sind nun mal warm und kuschelig – etwas wonach sich die meisten Frauen ab Temperaturen unter 15°C permanent sehnen. Aber schon wenige Millimeter mehr sieht nun mal unter engen Jeans sofort wie Gewichtszunahme aus. Selbst wenn diese Unterhosen, wie die warmX tights, beheizbar sind. Also doch lieber erfrieren.

Oder sich mit Produkten von Therm-ic versorgen – warme Füße sind immerhin schon mal ein Anfang. Wer sich nicht gedulden kann, bis die neue Kollektion in den nächsten Wochen eintrifft, kann natürlich auch noch bei den Restbeständen der letzten Saison zugreifen. Immerhin dürfte sich dann niemand beschweren, dass die Füße kalt wären. Und das ist ja schon mal ein Lichtblick am Horizont.

In diesem Sinne: oben Zwiebel, sexy Mitte und unten Wärme.

Bildnachweis: © warmX



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.