Menu

Die Balance halten…

… mit Koordinationsgeräten

Dass wir immer mehr sitzen und uns immer weniger bewegen, kann nicht nur negativen Einfluss auf unser Gewicht oder unsere Blutzuckerwerte haben, sondern zudem auch unsere Wahrnehmung und Körperhaltung verschlechtern. Denn gerade bei der Körperwahrnehmung spielen viele sensomotorische Vorgänge eine wichtige Rolle.

Über unsere Sinnenorgane nehmen wir äußere und innere Reize auf, die dann in unserem Gehirn verarbeitet werden und uns Bewegungen ermöglichen, wie Sitzen, Stehen, Gehen etc, aber auch Autofahren, Einkaufen oder Schreiben. Man unterscheidet zwischen Sensorik und Motorik. Sensorik ist die Sinnenwahrnehmung, also Sehen, Fühlen, Riechen. Motorik ist die darauf folgende Ansteuerung und Anspannung der Muskulatur, sodass beides zusammen dann als Sensomotorik bezeichnet wird, quasi als Zusammenspiel unseres Nervensystems und unserer Muskulatur. Einfach erklärt: Sie sehen ein Glas Wasser und nehmen es in die Hand, um es zu trinken.

Für die Aufnahme von äußeren Reizen, die nicht über unsere großen Rezeptoren, wie die Augen oder Ohren, verarbeitet werden, gibt es zudem kleinere Rezeptoren, die Propriozeptoren. Diese liegen in den Gelenken oder der Muskulatur. Sie haben die Aufgabe, die Bewegungen unserer Skelettmuskeln und unserer Gelenke wahrzunehmen und sind damit ein wichtiger Bestandteil der Körperhaltung. Mit Balance- und Koordinationsgeräten können diese Propriozeptoren trainiert werden und somit unsere gesamte Körperhaltung, Beweglichkeit und Koordination verbessern.

Balancetrainer

Ideal sind Balance-Trainer, die für verschiedene Fitness-Übungen geeignet sind. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und für zahlreiche Trainingseinheiten. Übungspolster, Gebrauchsanleitungen und Online Videos helfen dabei, die Geräte korrekt anzuwenden. Wir stellen einige der Balancegeräte in unserem Shop näher vor.

Trendy Sport Bamusta cuatro Pad mit Waffelstruktur

Trendy Bamusta Coxim

Der viereckige Bamusta cuatro besteht aus 60 mm starkem geschlossen-zelligem Schaumstoff mit sehr guten Dämpfungseigenschaften. Wer auf dem Cuatro Pad steht, beginnt automatisch mit dem Koordinationstraining. Durch das Körpergewicht, entsteht eine Art Kompression, wodurch Ihre Balance gefördert wird. Es lässt sich als Untergrund für verschiedene Übungen verwenden, zum Beispiel Aerobic oder Gymnastik.

Thera-Band Stabilitätstrainer schwer

Thera-Band Stabilitätstrainer

Der Thera-Band Stabilitätstrainer eignet sich ideal zum Training der Beine und kann zum Beispiel zur Verbesserung der Balance und zur Reha von zum Beispiel Knie, Rücken oder Fuß genutzt werden. Wer sein Gleichgewicht schult, kann zugleich das Sturzrisiko minimieren und die Körperhaltung dauerhaft verbessern. Das schwere Modell eignet sich für Fortgeschrittene, da es aus schwererem Schaumstoff ist. Wie Sie auf dem Bild sehen können, eignet es sich für zahlreiche Übungen, ebenfalls zum Beispiel für Step-Aerobic. Sie erhalten nur ein Exemplar, müssten sich für beide Füße also bitte zwei Stück bestellen.

Togu Balanza Kreisel

Togu Balanza Kreisel

Bei einem Kreisel denken viele an Kinderspielzeug. Doch nicht nur Kinder können Spaß damit haben, sondern auch Erwachsene. Jedoch nicht, indem sie den Kreisel nur bewegen, sondern sich drauf stellen. Mit beiden Beinen hin- und herwippen, die Balance halten, ein Bein in die Luft hängen. Das sind Übungen für die Koordination. Aber auch im Liegen lassen sich damit Übungen ausführen, zum Beispiel einen Fuß drauf stellen, den anderen in die Luft strecken etc. Natürlich ist auch hier eine Gebrauchsanleitung dabei, um ausreichend Ideen zu haben. So kann der Kreisel auch gut in Pilates oder andere Fitness-Trends eingebaut werden.

Kybun kyBounder

Kybun kyBounder

Einfach drauf stehen, ohne etwas zu tun. Das geht mit dem Kybun kyBounder. Als Untergrund kann er bei allen Arbeiten im Stehen zum Einsatz kommen, zum Beispiel in der Küche oder beim Büro-Stehplatz. Wie fühlt es sich an, darauf zu stehen? Laut Hersteller ist es weich und wie eine Art Trampolin. Die Tiefenmuskulatur soll aktiviert und das gesamte Bewegungszentrum in Gang gesetzt werden – und das ganz nebenbei und ohne Anstrengung. Der Kybounder soll zudem Verspannungen lösen, die Körperhaltung verbessern, Stress abbauen und den Kalorienverbrauch erhöhen. Den kyBounder gibt es in verschiedenen  Größen und den Höhen 2 cm, 4 cm und 6 cm. Je höher, desto intensiver ist das Trainingsgefühl.

Fit und gesund

Die kleinen und größeren Geräte zum Training der Balance sind handlich und machen Spaß. Das ist wohl der größte Vorteil gegenüber großen Trainingsgeräten im Fitnessstudio. Die kleinen Koordinations-Toys kann man sich bequem nach Hause liefern lassen und ganz nebenbei, teilweise sogar ohne Anstrengung, verwenden. Bewegung kann auch einfach sein!



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.