Menu

Auf Schritt und Tritt dabei

Unsere Füße sind treue Begleiter auf Schritt und Tritt. Geduldig tragen sie uns überall hin. Doch leider wird ihnen nur wenig Beachtung geschenkt. Sie werden in unbequemen aber modischen Schuhen versteckt und erhalten meist nur ein Mindestmaß an Pflege. Eine richtige Behandlung der Füße ermöglicht jedoch, dass sie uns noch lange und problemlos durch den Alltag tragen. Treten bereits erste Beschwerden auf, können diese mit effektiven Produkten aus dem Sanitätsbedarf gelindert werden. 


Mit gesunden Füßen geboren
 
Unsere Vorfahren kletterten von den Bäumen, richteten sich auf und begannen auf zwei Beinen zu laufen. In dieser Zeit bildete sich der menschliche Fuß heraus, welcher ursprünglich einer Hand ähnelte. Die Evolution brachte mit den Jahrhunderten einen strapazierfähigen Körperteil heraus, welcher über drei Auflagepunkte verfügt. Dazwischen befinden sich Wölbungen. Eine verläuft vom Großzehenballen zur Ferse. Vom Kleinzehenballen zur Ferse weist der gesunde Fuß eine zweite Wölbung auf und zwischen dem Großzehenballen und dem Kleinzehenballen eine dritte, kleinere Vertiefung. Die meisten Menschen werden mit solchen gesunden Füßen geboren. Jedoch bereits in jungen Jahren werden häufig die Grundlagen für eine spätere Fehlstellung der Füße gelegt. Die Schühchen für die Kleinkinder werden zu eng oder zu klein gewählt, was später Beschwerden verursacht. Tritt dies ein, können die Füße mit Hilfe von orthopädischen Einlagen korrigiert werden. Erwachsene wählen ihre Schuhe meist nach modischen oder finanziellen Aspekten. Häufig sitzen diese schlecht, verformen den Fuß und sind aus synthetischen Materialen, die nicht atmungsaktiv sind. Zu den typischen Folgen gehören Schweißfüße, Verletzungen am Fuß, Hornhaut und Fuß- bzw. Nagelpilz.


Sie haben es verdient
 
Doch niemand muss mit diesen Beschwerden leben. Es gibt kleine Hilfsmittel, welche der Pflege und Korrigierung der Füße dienen. Zehenspreizer aus einem weichen hautverträglichen Gel passen sich der individuellen Zehenform perfekt an. Sie korrigieren zu eng anliegende und übereinander stehende Zehen. Dadurch wird der Fuß vor Wundreibungen und Hautreizungen geschützt. Gern werden sie daher zur Zehenkorrektur und bei Ballendeformationen verwendet. Bei Schmerzen im Fersenbereich und Spann helfen Fersenkissen mit Luftkanälen. Sie dienen der Stoßdämpfung und Druckentlastung für sensible und stark beanspruchte Füße. Mit dem richtigen Schuhwerk und einer regelmäßigen Anwendung von Pflegeprodukten werden diese Hilfsmittel zusätzlich unterstützt. Auch wenn unsere Füße meist gut versteckt sind, sollten wir sie nicht vernachlässigen. Sie begleiten uns stets und haben es verdient.
 
Bildnachweis:  © imageconcept_de - Fotolia.com


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.