Menu

Zertifiziert als Bionic Expert Center

Die Orthopädietechnik Wolf GmbH ist ab sofort als Bionic Expert Center zertifiziert. Was bedeutet das für unsere Kunden und was steckt eigentlich genau dahinter?

Das Bionic Expert Center ist ein von der Firma Össur verliehener Titel an verschiedene ortho team Werkstätten in Deutschland, welche an speziellen Schulungen im Bereich Prothetik erfolgreich teilgenommen haben. Insgesamt musste man an sechs verschiedenen Seminaren teilnehmen. Diese bezogen sich zum Beispiel auf die Versorgung mit dem elektronischen Prothesen Kniegelenk, dem Rheo knee oder dem ersten elektronisch gesteuerten Prothesenfuß, dem PROPRIO FOOT™. Aber auch Weiterbildungen zum Thema Gehschule und Marketing gehörten mit dazu. Auf dem letzen Seminar ging es dann aber um das Highlight in der prothetischen Versorgung im Moment, dem POWER KNEE™.

Power knee

Mit dem POWER KNEE™ von Össur werden eine längere Gehdauer, das überwinden von Hindernissen und das einfache, schnelle aufstehen aus einer sitzenden Position jetzt Wirklichkeit. Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz (A.I.) und der Bionic Technology ist Össur mit dem POWER KNEE™ der weltweit erste und einzige Hersteller, der erfolgreich verlorengegangene Muskelfunktionen ersetzt und die Bewegung mit der Bewegung eines gesunden Beines synchronisiert, damit Sie Ihren Weg gehen können.

Bionic Expert

Auf diesem Foto ist in der Mitte unser Orthopädietechniker Meister René Jäschke bei der Übergabe des Bionic Expert Center Zertifikates zu sehen. Rechts daneben sieht man auch noch einmal das POWER KNEE™. Diese Übergabe fand in Eindhoven (Niederlande) statt.

  • Meike Brouwer – Geschäftsführerin Össur Deutschland
  • Knut Lechler – Director Össur Academy
  • Simon Bouchard – Student
  • Kim de Roy – Research and Development Ösur

Bei Interesse an dem POWER KNEE™ von Össur können Sie sich ab sofort gerne an unsere Orthopädietechniker wenden. Wir werden Sie dann individuell beraten und mit Ihnen gemeinsam die Produktdetails besprechen.

Hier aber schon einmal vorab die Anwenderanforderungen:

  • Freude am Ausprobieren neuer Techniken
  • Funktionalität ist wichtiger als Kosmetik
  • Keine Technikscheu
  • Motivation zur Rehabilitation
  • Ehrgeiz
  • Möchte alte Gewohnheiten ändern um besser lernen zu können und betrachtet neue Regeln als Herausforderung


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.