• Mo -Fr 8:00 bis 16:00 Uhr
  • 03723 - 677 476 0

Informationen zum Thema Wohlfühlen


 

Hürden im Alter überwinden

Im Alter kommen einige körperliche Hürden auf einen zu, die sich mit praktischen Hilfsmittel jedoch leicht überwinden lassen. Das erste Problem, das viele ältere Menschen kennen, ist das Gehen. Man ist einfach nicht mehr so schnell unterwegs, die Gelenke und Knochen tun weh und die Kondition lässt nach. Bei anfänglichen Gehschwierigkeiten können Gehstöcke zum Einsatz kommen, die das Zu-Fuß-Gehen unterstützen und zum Abstützen gedacht sind.
So langsam fängt es wieder an: das Weihnachtschaos, Geschenke zu finden. Die Einkaufspassagen werden voll und die Paketfahrer klingeln fast jeden Tag, um Online-Bestellungen zu liefern. Denn gerade an Weihnachten müssen Präsente natürlich sein. Doch warum eigentlich? Haben Sie sich das nicht auch schon mal gefragt? Denn irgendwie ist das Ganze gar nicht mehr schön, sondern eher nervig und stressig.

Depressionen im Alter

Immer wieder hört man von Menschen, die sich das Leben genommen haben. Solange es „nur“ unbekannte Menschen oder Prominente sind, sind die meisten nur kurz bestürzt, kehren dann aber wieder zum normalen Alltag zurück. Dabei ist es ein sehr wichtiges Thema, was man erst bemerkt, wenn man selbst betroffen ist.
Urlaub ist die schönste Zeit im Jahr, sagt man. Geh es Ihnen auch so? Vor allem Senioren haben es gut. Können Sie doch das ganze Jahr über verreisen. Doch fragt man die Lieben, haben die immer so viel zu tun, dass auch nicht immer Zeit für Urlaub bleibt. Hängt natürlich auch mit den finanziellen Möglichkeiten, persönlichen Bedürfnissen und gesundheitlichen Zuständen ab.
So sind viele Personen im fortgeschrittenen Alter von Inkontinenz betroffen, müssen regelmäßig Medikamente nehmen oder brauchen einen Rollator und trauen sich somit keine Reisen mehr zu. Muss aber nicht sein, wenn man perfekt vorbereitet ist.