Menu

Fuß(fehl)-Stellungen: Pronation, Überpronation und Supination

Pronation

Vielleicht haben Sie einen der Begriffe schon einmal gehört: Pronation, Supination und Überpronation. Damit sind Fußfehlstellungen gemeint, wobei die Prontion das natürliche Abrollverhalten darstellt, quasi die gesunde Fußstellung. Der Begriff Pronation bezieht sich dabei nicht nur auf Füße, sondern auch auf die Bewegung der Arme. Wir befassen uns hiermit jedoch mit den Füßen.

Pronation ist die Drehbewegung des Fußes nach innen, sobald dieser auf dem Boden landet und gehört zu einer natürlichen Laufbewegung des Knöchels am Sprunggelenk. Wenn wir korrekt gehen und laufen, neigt sich unser Fuß nur um ca. 2-3° nach innen, ist also weitestgehend gerade. Die Füße sind die stabile Basis für den Körper und das Gewicht wird gleichmäßig auf Ferse und Vorderfuß verteilt. Benötigt wird diese leichte Drehung dabei als natürliche Dämpfung des Körpers, um das Gewicht abzufedern und die Gelenke zu schonen.

Pronation

Einfluss auf die Pronation haben unsere Körperhaltung, das Gewicht, der Fitnesszustand, die Schuhe und die Anatomie. So knickt der Fuß zum Beispiel häufiger ein, wenn er ermüdet ist oder untrainiert ist, zum Beispiel beim Joggen. Das heißt, einige Faktoren lassen sich korrigieren, andere nicht. Treten Beschwerden aufgrund der Fehlstellung auf, können diese jedoch mit Hilfsmitteln gemindert werden.

Bei einer natürlichen Pronation sollten die Laufschuhe keine oder nur geringe Pronationsstützen haben. Mit einer ausführlichen Bewegungsanalyse kann das eigene Abrollverhalten festgestellt werden. Möglich ist das zum Beispiel bei einem Orthopäden oder in einem guten Sportgeschäft.

Sidas 3D Einlegesohle Universal Comfort

Für mehr Komfort und Spaß beim Sport und im Alltag, können die gebrauchsfertigen 3D-Sohlen...

 

26,95 €*

Sidas 3 Feet Mid Einlegesohle

Für mehr Komfort und Spaß beim Sport, können die gebrauchsfertigen 3D-Sohlen 3 Feet Mid von...

 

34,95 €*

Sidas 3D Gel Schuheinlagen

Für mehr Komfort und Spaß beim Sport und im Alltag, können die gebrauchsfertigen 3D Gel...

 

29,95 €*

Wenn sich der Fuß beim Aufsetzen auf den Boden zu sehr nach innen neigt, handelt es sich um eine Überpronation. Das ist zum Beispiel bei so genannten X-Beinen der Fall oder wenn die Muskeln ermüdet sind. Auch andere absenkende Fußfehstellungen, wie der Knickplattfuß oder der Spreizfuß, also ein abgeflachtes Fußgewölbe, können sich negativ darauf auswirken. Die Innenstellung des Fußes ist hier bereits in der Schwungphase sichtbar. Das Gewicht wird auf die innere Seite oder Mitte des Fußes übertragen, sodass die Fußinnenkante und nicht der Fußballen die Belastung trägt. Das heißt, das Bein, die Oberschenkelknochen und die Hüfte drehen sich nach innen und das Becken wird nach vorn geneigt. Das kann zu Instabilität führen und sich auch negativ auf das Bein und Knie, den Rücken und die Hüfte auswirken.

Man spricht hier auch von Senkfuß, Plattfuß oder Spreizfuß, da das Längs- oder Quergewölbe des Fußes abgeflacht ist. Es kann über die Jahre entstehen, zum Beispiel bei Übergewicht, einer schwachen Muskulatur oder in der Schwangerschaft. Flach wird der Fuß vor allem beim Laufen, Rennen oder bei anderen sportlichen Betätigungen.

berpronation

Bei der Supination dreht sich der Fuß nach außen, sodass die Ferse mit einem vergrößerten Winkel auf den Boden auftrifft und eine größere Belastung auf der Wade liegt. Die Supination, also Auswärtsdrehung, ist beim Gehen und Laufen ganz normal. Doch wenn die Drehung zu extrem ist bzw. auch im Stehen sichtbar wird, dann ist sie nicht mehr gesund. Auch hier können die Ursachen an falschem Schuhwerk, Übergewicht oder allgemein an zu wenig Bewegung liegen. Da durch die Nach-Außen-Drehung die kleineren Zehen stärker belastet werden, ist der Gang instabil und ineffizient.

Supination

Ein Hohlfuß, sowie ein starres Fußgewölbe, können zu einer Supination führen. Die getragenen Schuhe sind außen extrem abgelaufen, woran die Fußfehlstellung erkannt werden kann. Supination kommt im Gegensatz zu Überpronation eher selten vor. Auch Verletzungen oder eine Überbeanspruchung des Sprunggelenks oder eine Verstauchung des Knöchels können Ursachen sein. Durch übermäßige Supination erhöht sich das Verletzungsrisiko, da der Knöchel leichter überdehnen oder verstauchen kann. Die Stoßdämpfung ist geringer, sodass auch die Gelenke mehr Belastungen ausgesetzt sind.

Das Wichtigste ist jetzt also, die Stabilität zu erhöhen. Das funktioniert mit flexiblem Schuhwerk, Einlagen und stabilisierenden Fußgelenkbandagen. Diese können dem Umknicken vorbeugen und so auch das Verletzungsrisiko minimieren.

Nicht nur gute Schuhe, sondern auch Einlegesohlen für Schuhe können die Fußfehlstellungen korrigieren und damit den gesamten Gang und die Körperhaltung verbessern. Wichtig ist, diese passend zum Fuß auszusuchen, damit dieser optimal unterstützt wird.

Dass sich die Füße leicht absenken, ist bei vielen Menschen normal. Vor allem im Kindesalter hat fast jeder einen Plattfuß, der sich mit der Zeit dann ganz von alleine nach oben hebt. Tritt der Plattfuß im Erwachsenenalter auf, kommt es häufig gleichzeitig zum Knicken zur Seite, man spricht dann auch von einem Knick-Senk-Fuß.

Wer einen Plattfuß hat, neigt eher zur Überpronation, also dem Nach-Innen-Knicken. Hier helfen Einlagen, die eine Pelotte haben, damit das Fußgewölbe höher wird und somit der Gang normalisiert werden kann. Die Einlagen stützen das Längsgewölbe und normalisieren den Gang. Haben Sie keine Schmerzen, auch nicht in Sehnen oder Gelenken, die durch den Plattfuß ausgelöst wurden, können Einlagen gute Abhilfe schaffen. Ist das nicht der Fall, kann auch eine Operation helfen.

Durch den Plattfuß kann sich mit der Zeit auch ein Spreizfuß entwickeln, also ein Auseinanderweichen der Knochen des Mittelfußes, sodass sich das Vorfußgewölbe noch stärker absenkt. Das kommt zum Beispiel häufig bei Frauen vor, die High Heels tragen. Daraus kann dann auch ein Hallux Valgus entstehen, also das Separat-Stehen und Nach-Innen-Knicken der großen Zehe. Das ist dann nicht nur unschön, sondern auch schmerzhaft.

Sidas 3 Feet Low Einlagen für Schuhe

Für mehr Komfort und Spaß beim Sport, können die gebrauchsfertigen 3D-Sohlen 3 Feet Low von...

 

34,95 €*

Hallufix® Spreizfußsohle mit mobiler Pelotte

Die intelligente Spreizfußsohle von Halufix ® mit einer mobilen Pelotte , damit Sie selber...

 

25,49 €*

Sidas Flexibility 3D Schuheinlage Universal Energy

Für mehr Komfort und Spaß beim Sport und im Alltag, können die gebrauchsfertigen 3D-Sohlen...

 

29,95 €*

Im Gegensatz zu einem Plattfuß, hat der Hohlfuß ein hohes Fußgewölbe, wodurch sich der Fuß eher nach außen neigt und so zu einer Supination führen kann. Der Hohlfuß kann angeboren oder erworben sein. Wer einen Hohlfuß hat, hat meist Schmerzen und Druckstellen auf der Fußoberseite. Zudem kommt es bei den Zehen zu einer Krallenstellung, die zu Blasen und Hühneraugen führen kann. Die Ferse und der Vorfuß tragen das Hauptgewicht des Körpers. Durch die Instabilität des Fußes kann es auch schneller zu Verletzungen, wie Verstauchungen, kommen. Auch hier können Ursachen Schuhe mit zu hohen Absätzen sein, wie auch neurologische Erkrankungen, die zu Muskelschwund führen.

Schuheinlagen sollten das Fußgewölbe stützen, sodass der Druck auf die Ferse und den Vorfuß reduziert werden kann.

3-Feet-High

Wenn Sie unter einer Form der übertriebenen Pronation leiden, sollten Sie sich nur auf Einlagen und korrektes Schuhwerk zurückgreifen, sondern bei einigen Aktivitäten auch stützende Bandagen zur Vorbeugung tragen. Wichtig ist das vor allem bei höheren Belastungen, zum Beispiel beim Sport. Orthesen für das Sprunggelenk können den Fuß stabilisieren und vor Verstauchungen schützen. So ist der Fuß auch im Gesamten gerader, sodass die Überpronation und Supination weniger stark ausgeprägt ist. Hilfreich sind die Bandagen oder Orthesen zudem, wenn Sie bereits Schmerzen am Knöchel haben.

Levamed® stabili-tri Sprunggelenkorthese

Die 3-fach modulare Levamed ® stabili-tri Sprunggelenkorthese kann zur Behandlung von...

 

171,90 €*

AIRCAST® AIRGO™ Sprunggelenkorthese

Die AIRCAST ® AIRGO&trade Sprunggelenkorthese kann zur Stabilisierung des Sprunggelenks mit...

 

73,90 €*

Bort MalleoStabil® Sprunggelenk-Orthese

Bei der Bort MalleoStabil ® Sprunggelenk-Orthese handelt es sich um anatomisch geformte...

 

38,90 €*