Menu

Informationen zur Auswahl von Duschhockern und Duschstühlen

Varianten von Duschhockern und Duschstühlen

Körperpflege ist wichtig, auch oder gerade für Senioren. Denn die Haut ist im Alter nicht mehr so elastisch und benötigt besondere Pflege. Das heißt, die Personen sollten sich nicht zu sehr abschrubben, weder beim Waschen noch Abtrocknen, und speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Duschgels und Cremes verwenden, die die Haut schonend reinigen und sie mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen. Sich weniger und nicht zu waschen, wäre dagegen falsch. Und so, wie wir uns in jungen Jahren nach einer frischen Dusche und mit Bodylotion eingecremt, wieder frisch und munter fühlen, geht es auch älteren Menschen.

Doch mit weniger Kraft und wackligen Beinen ist das Duschen und Baden nicht mehr so einfach. Die Badewanne ist zu tief zum Sitzen, der Boden der Dusche ist zu rutschig und nirgends kann man sich zur Sicherheit im Bad festhalten, sodass Stürze fast schon vorprogrammiert sind, die dann zu Verletzungen und Brüchen führen können. Denn nicht nur die Haut verliert ihre Elastizität, sondern auch die Knochen werden mit der Zeit instabiler. Um das zu vermeiden, verzichten viele ältere Personen lieber ganz aufs Duschen und Baden und beschränken sich bei der Körperpflege auf das Waschen am Waschbecken. Dabei vergessen sie schnell die eine oder andere Körperstelle, bei der es durch Hautfalten und Trockenheit dann zu Abschürfungen und Entzündungen kommen kann. Das muss jedoch nicht sein, da es für die ältere Generation viele passende Badhilfsmittel gibt, die die Nutzung erleichtern. Für die Dusche gibt es Duschhocker und Duschstühle, sodass das Abbrausen bequem vom Sitzen aus möglich ist und wieder regelmäßig ohne Angst erfolgen kann.

Varianten von Duschhockern

Je nach individuellen Vorstellungen, dem Körperumfang und der Größe der Dusche und des Badezimmers, gibt es passende Varianten von Duschhockern und Duschstühlen, welche fast alle höhenverstellbar sind.

Rund und schmal

Klein und praktisch sind Duschhocker mit einer runden Sitzfläche, die sich in eine Ecke der Dusche stellen lassen. Da sie so klein und schmal sind, können sie nach Bedarf auch in die Badewanne gestellt werden. Rutschfeste Füße sorgen für Sicherheit. Teils haben die Duschhocker zudem eine drehbare Scheibe, sodass das Hinsetzen und Aufstehen erleichtert wird und die Personen leichter gepflegt werden können.

Ausklappbare Duschhocker

sansibar5649a0318f2bb

 

 

Noch praktischer sind ausklappbare Duschhocker, die fest in der Wand montiert werden und nach Bedarf herunter geklappt werden. So können auch andere Familienmitglieder, die keinen Duschstuhl benötigen, mit viel Platz in der Kabine duschen, ohne den Duschhocker erst aus der Dusche stellen zu müssen. Möglich ist das aber auch, da einige frei stehende Duschstühle ebenfalls zusammenklappbar sind.

Eckige Duschhocker

Rechteckige Duschhocker können eine Wandseite der Dusche einnehmen und ermöglichen mehr Platz und komfortableres Sitzen, z.B. bei einem größeren Körperumfang. Bei wenig Platz kann man alternativ zu einem runden Duschhocker, auch einen dreieckigen Hocker nutzen, der wunderbar in eine Ecke der Duschkabine passt.

Komfortabler Stuhl

Wer noch mehr Wert auf Komfort legt und viel Platz in seiner Dusche hat, kann Duschstühle mit Rückenlehne und Armlehnen nutzen. So kann man sich beim Hinsetzen, Abduschen und Aufstehen noch besser festhalten und sich beim Duschen anlehnen. Gerade für besonders schwache und wackelige Personen ist das sehr wichtig, die zusätzlich am besten rutschfeste Badematten und Badeschuhe nutzen. Je nach Vorliebe, gibt es die Duschstühle auch nur mit einer Lehne oder nur mit Armlehnen in verschiedenen Größen, sodass man sich das Badhilfsmittel nach persönlichen Vorstellungen und Möglichkeiten im Bad aussuchen kann, um leichter mit der Körperpflege zurechtzukommen. Komfortabel ist z.B. der Duschstuhl von Drive Medical:

Duro-KD5649a0cf7816e

Hat man nur Platz für einen Hocker ohne Lehnen, kann man zur zusätzlichen Sicherheit Haltegriffe an der Wand montieren, nicht nur in der Dusche, sondern auch im Bad, z.B. neben der Wanne oder Toilette. Viele der Sitzmöglichkeiten für die Dusche haben auch Hygieneausschnitt zur leichteren, selbstständigen Pflege des Intimbereichs.

Russka Aluminium Duschklappsitz

Dieser klappbare Duschsitz wird fest an der Wand in der Dusche montiert und kann bei...

 

89,95 €*

Etac Duschhocker Edge

Duschhocker einmal anders: Dreieckform Durch die dreieckige Form des Edge Duschhockers...

 

48,75 €*

Russka Duschhocker mit Soft-Drehsitz und Ablage

Russka Bad- und Duschhilfen mit dem gewissen Extra wie der Duschhocker mit Soft-Drehsitz...

 

52,95 €*

Alternative Nutzung

Wer sagt eigentlich, dass man Duschhocker nur in der Dusche nutzen kann? Wer in seinem Badezimmer genug Platz hat, kann die Badhilfsmittel auch als praktischen Hocker im Raum nutzen, z.B. neben dem Waschbecken beim Haarekämmen oder Zurechtmachen. Auf dem Badhocker kann dann auch der Körper mit einer speziellen Pflegecreme für trockene Altershaut gepflegt werden. Mit seinen Gummifüßen steht der Duschstuhl auch rutschfest auf Fliesen, sodass man die Körperpflege im Badezimmer nicht mehr nur im Stehen machen muss. Der Stuhl oder Hocker kann dann auch praktisch als Ablagefläche für Kleidung oder Handtücher genutzt werden, während man in die Dusche steigt. Genauso praktisch ist ein Duschhocker in der Badewanne und stellt somit eine gute Alternative zu einem Badewannensitz dar, der auf die Wanne gelegt wird. Die Maße müssen jedoch auch hier genau ausgemessen werden. Edel und modern zur Nutzung in der Dusche oder als Eyecatcher im Badezimmer ist z.B. der Coram Duschklappsitz, der in der Wand montiert werden muss.

Coram5649a12dd664e

Eigenschaften von Duschhockern

Duschhocker und Duschstühle sind meist aus Kunststoff und/oder Aluminium mit rutschfesten Gummifüßen gefertigt, sodass sie besonders leicht und bestens für den Einsatz im Bad geeignet sind. Sie lassen sich einfach mit Wasser reinigen und sind bequem. Noch komfortabler sitzt man auf Softsitzen, die einige der Badhilfen, vor allem mit runder Sitzfläche, schon haben. Ansonsten kann man sich diese für seinen Badhocker meist hinzukaufen.

Auswahl treffen

Wichtig bei der Auswahl ist, den Platz im Bad und der Dusche zu betrachten und das eigene Gewicht einzubeziehen. Denn jeder Duschstuhl und Duschhocker hat eine maximal angegebene Belastbarkeit, die man nicht überschreiten sollte. Diese liegt in den meisten Fällen über 100 kg, teils bei ca. 120, 130 oder sogar 160 kg. Zudem hängt die Auswahl von den eigenen Wünschen und Vorstellungen ab, was den Komfort betrifft, also ob Armlehnen und eine Rückenlehne wichtig wären etc. Man muss die Dusche genau ausmessen und sich an die Montagehinweise halten, die wiederum von der Wandbeschaffenheit abhängen. So ist es nicht überall möglich, einen klappbaren Duschstuhl an der Wand zu befestigen, sodass man sich Alternativen aussuchen muss. Mit dem Badhilfsmittel wird in Zukunft mit der Körperpflege jedoch auch in späteren Jahren gut zurechtkommen.

Etac Swift Duschstuhl mit Rückenlehne und Armlehnen

Der  Duschstuhl Etac Swift mit Rückenlehne und Armlehnen  ist die einfache und praktische...

 

132,19 €*

CareLine Höhenverstellbarer Duschhocker Aquasafe

Der höhenverstellbare Duschhocker Aquasafe von CareLine ist mit weißer oder blauer Sitzplatte...

 

25,90 €*

Antar Duschbank extra groß

Die Antar Duschbank eignet sich für Duschkabinen mit ausreichend Platz und hat dort gleich...

 

84,90 €*