Menu

Inkontinenz Bettwäsche und Krankenunterlagen

Wer unter Inkontinenz leidet, braucht nicht nur Inkontinenz Slips oder Windeln, sondern auch spezielle Bettwäsche und Krankenunterlagen, um die Matratze und das Bett zu schützen.

Damit die Matratze nicht verunreinigt wird, empfiehlt sich ein Matratzenschutz. Sogar, wer nicht unter Blasenschwäche leidet, sollte sich diesen zulegen. Wir verlieren in der Nacht nicht nur Hautschüppchen, sondern geben auch Schweiß ab, der sich im Bettlaken und der Matratze festsetzten kann. Matratzen lassen sich jedoch schlecht reinigen, sodass man sie besser vorab vor Verunreinigungen schützen sollte.

 

Matratzenhuelle-PU

Suprima Matratzenhülle aus Polyurethan:

Die Suprima Matratzenhülle bietet rundum Schutz für Ihre Matratze. Sie hat die Maße 100 x 200 x 20 cm oder 90 x 200 x 12 cm und besteht aus Polyester mit einer PU-Schicht. Durch das Polyurethan ist sie wasserabweisend und kann einfach abgewischt werden. Zudem ist sie bei 95° waschbar. Wichtig ist das vor allem in Pflegeheimen oder Krankenhäusern, um alle Viren und Keime sicher abtöten zu können und vor Ansteckungen zu schützen.

Als nächstes kann man ein Betttuch verwenden. Auch in diesem Bereich gibt es speziell beschichtete Tücher für Harn- und Stuhlinkontinenz.

Suprima Spannbetttuch Frottee:

Spannbetttuch-Frottee

Weich und angenehm ist das Suprima Spannbetttuch Frottee. Es ist nicht nur wasserundurchlässig, sondern auch bequem. Gerade im Bett ist das wichtig, wo wohl niemand auf einer harten PVC-Unterlage liegen möchte. Somit befindet sich die PVC-Schicht an der Unterseite und die weiche Baumwoll-Polyester-Schicht oben. Dadurch, dass es ein Spannbetttuch ist, kann es auch nicht verrutschen.

Wer will, kann aber auch ein „normales“ Bettlaken nutzen und zusätzlich nur eine Bettauflage im unteren Bereich darauf legen, da wo der Urin bzw. Stuhl austritt. Da sie an den Seiten eingesteckt wird, sollte sie dennoch nicht verrutschen. Sie empfiehlt sich aber eher nicht für Personen, die nachts sehr unruhig schlafen und sich viel hin- und herdrehen, da sie sich dann doch verschieben könnte.

Die Bettauflagen gibt es aber nicht nur als Varianten zum seitlichen Einstecken, sondern auch nur zum Auflegen. Ideal sind sie somit auch für kurzzeitige Nutzung, zum Beispiel zum Wechsel von Windeln, wenn über die Nacht kein weiterer Bettschutz benötigt wird.

Suprima Mehrfach-Bettauflage Anti-Rutsch:

Anti-Rutsch

Durch ihre rutschhemmende Unterseite kann die Suprima Mehrfach-Bettauflage einfach auf das Bettlaken gelegt werden, ohne zu verrutschen. Sie ist nicht nur urin- und blutbeständig, sondern zudem antiallergen, antibakteriell und virendicht. Sie hat ein hohes Saugvolumen und hat ebenfalls oben eine weiche Fläche und unten eine saugfähige PVC-Schicht, dazwischen zudem ein Polyester-Saugvlies.

Hartmann MoliNea textile Bettschutzeinlage 85x90cm

Die MoliNea textile ist eine wiederverwendbare, waschbare Bettschutzeinlage mit einer...

 

24,89 €*

Suprima Bettauflage mit 4 Eckgummis

Die Bettauflage mit 4 Eckgummis zur Fixierung dient dem Schutz der Matratze und kann leicht...

 

29,90 €*

Bettschutzeinlage »Atmungsaktiv« 90 x 150 cm

Bettschutzeinlagen schützen den Pflegebedürftigen und die Matratze vor Verunreinigungen und...

 

24,95 €*

Es gibt zudem Einmal-Krankenunterlagen, die nach jeder Nutzung entsorgt werden und nicht gewaschen werden können. Ideal geeignet sind sie zum Wechseln von Inkontinenz-Artikeln auf dem Bett oder auch Sofa, um den Untergrund nicht zu verschmutzen. Zudem können sie auch als zusätzlichen Schutz für die Matratze bei starker Inkontinenz genutzt werden.

Die Krankenunterlagen haben eine rutschfeste Unterseite, ein saugfähiges Vlies und eine weiche Oberfläche und sind in verschiedenen Größen erhältlich.

Attends5679472f5b19b

Was man übrigens nicht machen sollte, ist, die Einweg Krankenunterlagen zum Hochziehen oder Umdrehen eines Patienten zu nutzen. Oft werden Krankenunterlagen in der Pflege dazu zweckentfremdet. Das Material könnte jedoch reißen oder zu Druckstellen beim Patienten führen.

Bett-Set

Weiter geht es mit der Inkontinenz Bettwäsche. Beginnen kann man dabei bereits beim Kissen und der Zudecke. Denn die meisten Kissen und Decken sind maximal bei 60°, teilweise sogar nur bei 40° waschbar. Spezielle Inkontinenz Bettwäsche kann jedoch gekocht werden, sodass wirklich alle Flecken rausgehen und keine Keime und Bakterien in den Materialien hängen bleiben. Erhältlich sind die Artikel in Standardmaßen, die Steppdecke also 135 x 200 cm und das Kissen 80 x 80 cm.

Darüber kann man dann spezielle Inkontinenz-Bettwäsche verwenden. Diese besteht entweder aus Polyurethan (PU) oder PVC – alle wasserbeständigen Materialien, die sich leicht abwischen lassen und ebenfalls kochfest sind. PVC empfiehlt sich vor allem für sehr starke Inkontinenz. Je nach Farbe, hat der Kissen- und Deckenzug eine andere Folienstärke.

 

PU-Bettdecke

 

Etwas weicher und daher für leichte bis mittelstarke Inkontinenz geeignet, sind die Bezüge aus Polyurethan. Ihre Oberseite besteht aus PU und die Unterseite aus Polyester. Zudem sind sie nur in weiß erhältlich und haben neben der Wasserundurchlässigkeit noch weitere Vorteile, sind zum Beispiel atmungsaktiv, flammhemmend, milbendicht und anti-allergen.

Wichtig ist bei allem Bettschutz auch, diesen regelmäßig zu wechseln. Nicht nur aufgrund der Verunreinigung durch Urin, Blut oder Kot, sondern auch, um Dekubitus, dem Wundliegen, vorzubeugen.

Suprima Inkontinenz Kissenbezug PVC 80x80 cm

Der Inkontinenz Kissenbezug von Suprima besteht aus wasserundurchlässigen und abwaschbarem PVC....

 

ab 31,50 €*

Hartmann MoliNea Plus D 60x90 Krankenunterlagen (1x50 Stk.)

Die Inkontinenzunterlage Molinea plus-D (schwere Qualität, besonders saugstark) wird entweder...

Inhalt: 50 Stück (0,50 € * / 1 Stück)

ab 24,95 €*

TENA Bed Original Krankenunterlagen 60x90 cm (1x35 Stk.)

Die  TENA Bed Original Krankenunterlagen  können zum Schutz auf die Matratze oder ein Sitzmöbel...

Inhalt: 35 Stück (0,48 € * / 1 Stück)

16,90 €*