Menu

Mit Kissen gesund durchschlafen

Kopfkissen und Nackenstützkissen

Schlecht schlafen zu können, kann viele Gründe haben: Zu wenig Sauerstoff im Schlafzimmer, zu hell durch fehlende Jalousien oder den Kopf voll mit Gedanken. Doch auch das Schlafkissen kann einen Einfluss auf schlecht schlafende Nächte haben. Wer zum Beispiel häufig unter Nackenschmerzen leidet, kann die Ursache auch in seinem Kopfkissen im Bett finden. Denn letztendlich sorgen die Schmerzen dann wiederum für schlechten Schlaf, sodass erst einmal dieser beseitigt werden sollte. Natürlich ist ein Kissen allein nicht verantwortlich für guten Schlaf. Wenn aber ansonsten alles passt, sollte man sich einmal nach Alternativen zum klassischen Schlafkissen umsehen.

Je nach Beschwerden und persönlichen Vorlieben gibt es passende Kopfkissen. Optimal passt sich dieses Ihrer Körperform an, je nachdem, ob Sie lieber auf dem Bauch, Rücken oder der Seite schlafen. Das Kissen hat die Funktion, Ihren Kopf zu halten und die Halswirbelsäule zu entlasten. Das heißt, der Kopf soll nicht abknicken und die Nackenmuskulatur soll nicht überdehnt werden. Nur dann können Nackenschmerzen vermieden werden. Am besten ist ein Schlafkissen, das sich flexibel an verschiedene Liegepositionen anpasst, da kaum einer die ganze Nacht in der gleichen Schlafstellung liegen bleibt. Wir wollen Ihnen die Kissenarten ausführlich vorstellen, damit Ihnen die Auswahl leichter fällt und Sie endlich wieder schmerzfrei durchschlafen können. Ratsam ist es, sich bei der Auswahl dennoch an der Schlafposition zu orientieren, in der man am meisten und besten schläft.

Normales Kopfkissen

elsaFlockenkissen5645ca8c31783

Die meisten Personen nutzen ein quadratisches Kopfkissen, auf das sie Ihren Kopf und den Nacken ablegen. Grund dafür ist, dass sich solch ein praktisches Kissen überall kaufen lässt und man überall passende Bettwäsche dazu findet, eben in Standardmaßen. Da der Hals, physisch betrachtet, jedoch tiefer liegt, als der Kopf, kommt es in der Seitenlage durch die leichte Schiefstellung des Kopfes so häufig zu Nackenschmerzen. In Bauchlage oder Rückenlage kann ein normales Kissen dagegen gut verwendet werden, was auch von der Füllung abhängt, also ob das Kissen einsackt und man sehr niedrig liegt oder ob es groß bleibt und man eher „aufliegt“. Bauchlieger mögen es lieber flach, Rückenlieger dagegen höher. Grundsätzlich ist es immer am besten, zu fühlen, indem man probeliegt. Hat man beim Liegen Schmerzen, ist es nicht das richtige Kopfkissen. Wenn Sie zudem bisher gut mit einem Standard Kopfkissen zurechtkamen, schlafen Sie auf einem rechteckigen Schlafkissen mit Flocken vielleicht noch besser. Ob Sie nur Ihren Kopf oder auch den Nacken auf dem Kissen ablegen, sollten Sie selbst nach Vorlieben entscheiden, da es verschiedene Meinungen dazu gibt.

Nackenstützkissen

Nackenschmerzen rühren nicht immer von falschen Kissen her. Häufig treten die Verspannungen durch einseitige Belastungen durch z.B. PC-Arbeit auf. Nackenkissen können aber dennoch entspannend wirken und Beschwerden lindern. Nackenstützkissen stützen also, wie ihr Name bereits verrät, den Nacken, sodass die Halswirbel nicht abknicken. Oftmals muss man sich erst an die hohe Kopflage gewöhnen, sodass das Kissen zuerst ausprobiert werden sollte. Direkt nach einer Nacht kann man meist noch kein Urteil über die Wirkung abgeben. Nackenstützkissen gibt es in verschiedenen Varianten, z.B. quadratisch, als halbrunde Rolle oder flaches Kissen.

Witschi Kopfkissen

Das Witschi Kopfkissen für den Nacken stützt in der Rückenlage Ihren Nacken. Zudem ist es auch in der Seitenlage nutzbar, in der es die Schulter entlastet, sodass weniger Verspannungen entstehen können. Da er sehr hoch ist, benötigt es eine gewisse Eingewöhnungszeit.

Sitty SchlafTraum Halbrolle

SittyHalbrolle5645cad90aa55

 

Die Halbrolle kann ideal als Nackenstützkissen genutzt werden und eignet sich für all die, die nicht zu hoch liegen möchten. Gleichzeitig kann es auch als Entspannungskissen im Rücken oder unter den Beinen verwendet werden. Durch seinen viscoelastischen Schaumstoff ist es bequem und optimal für verschiedene Schlafpositionen.

Sitty SchlafTraum Nackenstützkissen

Weich und kuschelig ist das Sitty Nackenstützkissen mit nachfedernden Schaumstoff-Flocken. Es ist bequem und stützt gleichzeitig Ihren Nacken, nicht nur im Bett, sondern auch beim Relaxen auf dem Sofa. Es ist nicht zu hoch, sodass man sich schnell an das Schlafkissen als Alternative zu einem klassischen Kissen gewöhnen kann.

THERALINE my7 Seitenschläferkissen

Sie schlafen am liebsten auf der Seite und wollen nicht mehr mit steifem Nacken aufwachen. Sie...

 

99,90 €*

Witschi Kopfkissen Classic Standard Gr. 0 - für Kinder 1-6 Jahre

Das Witschi-Kopfkissen Classic hat eine Kopfmulde in der Mitte mit der wohltuenden...

 

112,00 €*

elsa Nackenkissen De Luxe

Elsa Nackenkissen De Luxe - Das Maxi-Kissen für Liebhaber von viel Raumangebot , geeignet auch...

 

ab 135,00 €*

Reisekissen

Witschi-Reisekissen564987f4a0c58

Schlechter Schlaf betrifft nicht nur das heimische Bett, sondern häufig auch Betten auf Reisen, z.B. im Hotel oder der Pension. Denn auch hier kann es durch ein falsches Kissen schnell zu Beschwerden, wie Nackenschmerzen, kommen, die den Urlaub sehr unangenehm machen. Gut dafür geeignet ist das Witschi aufblasbare Kopfkissen. Denn es kann vor dem Aufpumpen im Koffer aufbewahrt werden, ohne zu viel Platz in Anspruch zu nehmen. Im Urlaub lässt es sich dann nach Bedarf aufpumpen und als Kopfkissen im Hotel, aber auch am Strand auf der Liege oder am Pool nutzen. Das Kissen ist in verschiedenen Größen erhältlich und kann mit farbigem Bezug ausgesucht werden.

Direkt im Flugzeug, Auto oder der Bahn ist ein Nackenhörnchen oder Leseknochen besser geeignet. Sie sind kleiner als das aufblasbare Kissen und stützen vor allem den empfindlichen Hals- und Nackenbereich.

Lagerungskissen

RusskaWuerfel5649882f118e0

Kissen gibt es nicht nur für den Kopf, sondern auch zur Lagerung von Beinen oder Armen. Wer Dekubitus, also dem Wundliegen, vorbeugen möchte oder gern etwas zwischen den Beinen liegen hat, wie eine Decke, kann ein praktisches Lagerungskissen nutzen. Es gibt sie in verschiedenen Varianten und Größen, z.B. für die Knie oder als Rolle oder Kissen, um die Beine hochzulegen. Dafür kann auch der große Entlastungswürfel von Russka verwendet werden. Er entlastet die Bandscheibe und die Wirbelsäule und ist individuell aufblasbar.

Zudem gibt es Fersenlagerungskissen, Handrollen, Venenkissen für die Beine und viele Lagerungskissen mehr. Sie helfen dabei, Schmerzen zu lindern, Beschwerden loszuwerden und Dekubitus von beispielsweise bettlägerigen Personen vorzubeugen, sodass sie zu einem angenehmen Schlaf genauso beitragen, wie Kopfkissen. Weich und kuschelig nach Operationen sind dabei auch Luftkissen mit einem Bezug aus z.B. Frottee oder Vlies. Sie werden aufgepumpt und können nicht nur im Bett, sondern auch auf dem Sofa oder im Auto verwendet werden.

Fazit

Kissen gibt es viele. Fürs Schlafen im Bett sind klassische, normale Kissen und Nackenstützkissen empfehlenswert. Je nachdem, ob Sie Bauch-, Rücken- oder Seitenschläfer sind, gibt es diese in verschiedenen Varianten, Größen und Farben. Lagerungskissen dienen der zusätzlichen Unterstützung, z.B. zwischen den Knien, und Reisekissen können für angenehme Nächte im Urlaub sorgen. Ganz egal, welche Art von Kissen Sie suchen, werden Sie sicherlich das Passende finden, um beschwerdefrei und angenehm schlafen zu können.

RFM® Relaxwürfel

Mit dem aufblasbaren RFM ® Relaxwürfel können Sie sich überall und zu jeder Zeit Entspannung...

 

29,90 €*

Reisekissen

Das aufblasbare Reisekissen hat eine Nackenstütze. Ob Sie im Auto, im Flugzeug, auf einem...

 

6,49 €*