Menu
    array(2) { [1]=> array(3) { ["markup"]=> int(1) ["value"]=> int(1) ["link"]=> string(91) "shopware.php?module=frontend&controller=cat&action=index&sCategory=183&rewriteUrl=1&sPage=1" } [2]=> array(3) { ["markup"]=> int(0) ["value"]=> int(2) ["link"]=> string(91) "shopware.php?module=frontend&controller=cat&action=index&sCategory=183&rewriteUrl=1&sPage=2" } }
  • 1
  • 2

Thermometer

    array(2) { [1]=> array(3) { ["markup"]=> int(1) ["value"]=> int(1) ["link"]=> string(91) "shopware.php?module=frontend&controller=cat&action=index&sCategory=183&rewriteUrl=1&sPage=1" } [2]=> array(3) { ["markup"]=> int(0) ["value"]=> int(2) ["link"]=> string(91) "shopware.php?module=frontend&controller=cat&action=index&sCategory=183&rewriteUrl=1&sPage=2" } }
  • 1
  • 2

Thermometer und Fieberthermometer

Ein funktionsfähiges Fieberthermometer sollte in keinem Haushalt fehlen, nicht nur, wenn man Kinder hat. Denn auch bei Erwachsenen, vor allem geschwächten Senioren und Kranken, kann sich hohes Fieber bei einer Erkrankung schnell zur Lebensgefahr entwickeln. Zudem lassen sich mit einem Thermometer nach Bedarf auch Flüssigkeiten, wie Babymilch, messen, um die richtige Temperatur für das Baby zu finden. Voraussetzung dafür ist ein Infrarotthermometer. Damit ist auch das Fiebermessen bei kleinen Kindern wesentlich einfacher und schneller möglich, da die Messung bereits nach ca. einer Sekunde erfolgt. Je nachdem, wie und wo Sie am liebsten messen, finden Sie in der Kategorie passende Exemplare, wie Thermometer fürs Ohr, den Mund oder die Stirn.