Menu

Gemeinsam stark - Der Lebensabend in der Senioren WG

Die Statistik liefert die nüchternen Belege, Frauen leben im Schnitt etwa sieben Jahre länger als ihre männlichen Partner. Doch was die Sozialwissenschaft schlicht als Feminisierung beschreibt ist für viele Seniorinnen seit langem eine oft traurige und einsame Realität. Das so vertraute Zuhause wird nach dem Tod des Partners zwangsläufig zu einem Ort der schmerzlichen Erinnerungen. Nachdem die Kinder aus dem Haus sind und man das Rentenalter erreicht hat, lernen sich viele Paare häufig vollkommen neu kennen und erleben eine Zweisamkeit die im Alltagsstress der vergangenen Jahre oft zu kurz gekommen ist. Nach dem Verlust dieser Zweisamkeit stellt sich für die Hinterbliebenen deshalb oft die Frage wie lange man in der Lage sein wird den Alltag noch alleine bewältigen zu können.

Viele Städte betreiben inzwischen eine sehr zielgerichtete Wohnraumplanung und können so vielfach ihren Senioren auch Alternativen zu Pflegeheimen bieten. Die Bekanntesten davon sind sicherlich die Mehrgenerationenhäuser, in denen vom Kleinkind bis zum Rentner alle Bewohner einander im täglichen Leben unterstützen und dafür von günstigen Mieten profitieren können. Doch auch ein weiterer Wohntrend im Alter erfreut sich immer größerer Beliebtheit, nämlich speziell auf die Bedürfnisse von älteren Menschen ausgerichtete Senioren Wohngemeinschaften. Gerade Rentner die bei dem Gedanken an ein Altersheim mit Unbehagen reagieren, können von den Vorteilen einer Senioren WG profitieren. Einer dieser vielen Vorteile ist es, dass man sich weder von seinen eigenen Möbeln, Erinnerungstücken oder von geliebten Haustieren trennen muss, da man in den meisten WGs über zwei eigene Zimmer sowie Gemeinschaftsräume wie Küchen und Badezimmer verfügt. Dabei liegt der Fokus natürlich eindeutig auf der gegenseitigen Unterstützung der Bewohner untereinander, welche zusammen ihren Alltag besser bewältigen und zudem auch noch finanziell profitieren können.

Um das tägliche Leben in den Senioren Wohngemeinschaften noch zusätzlich zu erleichtern, haben sich Sanitätshäuser mit einer Vielzahl an Hilfsmitteln genau auf dem Bedarf älterer Menschen spezialisiert. Am bequemsten ist dabei natürlich die Bestellung über einen Onlineversand, bei dem man in Ruhe aus einem breiten Angebot auswählen und sich die Ware nach Hause liefern lassen kann. Egal ob Sehhilfen, Rollatoren oder Hilfsmittel für Bad und einen entspannenden Schlaf der Sanitätsfachhandel macht der Hilflosigkeit im Alter ein Ende.

Bildnachweis: © DOC RABE Media - Fotolia.com



Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.