Menu

Ungetrübte Lebensfreuden trotz Inkontinenz

Inkontinenz ist eine häufige Erscheinung, von der fast 30 % aller Menschen in Deutschland mit einem Alter von mehr als 65 Jahren betroffen sind. Mit steigendem Alter nimmt die Rate drastisch zu. Doch die Betreffenden sprechen nur selten über ihre Beschwerden und vertrauen sich meist nicht einmal ihrem Arzt an. Den Harn- oder Stuhlabgang nicht mehr kontrollieren zu können ist häufig ein stilles Leiden, welches sich jedoch täglich bemerkbar macht.


Die Lebensqualität ist eingeschränkt

Eine Darm- oder Blasenschwäche dämpft die Lebensqualität meist erheblich. Die Betroffenen fühlen sich in ihrem Alltag eingeschränkt und manchmal werden demzufolge sogar Beziehungen zu andern Personen erschwert. Die Gefahr droht stetig, dass unkontrolliert Harn oder Stuhl abgegeben wird. Dies könnte in einer unangenehmen Situation enden, welche sich durch kleine Pfützchen oder penetrante Gerüche bemerkbar macht. Insbesondere Frauen sind von diesem Leiden betroffen, da ihre Muskeln um Scheide, Harnröhre und After anfälliger für Störungen sind. Zudem werden sie nach der Menopause, bei Geburten sowie Hormonumstellungen stark in Anspruch genommen. Für viele Betroffene erscheint daher ein Besuch des Lieblingsrestaurants oder eine Fahrt zu den Enkeln mit dem Zug als unmöglich. Um wieder unbeschwert am sozialen Leben teilnehmen zu können, helfen ein beratendes Gespräch mit dem Arzt und ein konsequentes Beckenbodenmuskeltraining. Eine weitere große Unterstützung stellen Hilfsmittel aus dem Sanitätsbedarf dar. Diese sind diskret und passen sich flexibel jeder Lebenssituation an.


Frei und unbeschwert mit den richtigen Hilfsmitteln
 
Es gibt diverse Hilfsmittel, mit denen Betroffene wieder ihren Weg zurück in einen sorgenfreien und fröhlichen Alltag finden. Hochwertige Bettbezüge aus Polyurethan lassen keinen Urin auf die Matratze durchdringen. Der morgendliche Albtraum gehört damit der Vergangenheit an. Auslaufssichere Slips sowie Slip-Einlagen für Herren und Damen ermöglichen ein sicheres Auftreten in jeder Lebensalge. Damit die Haut im Genitalbereich sanft bleibt, stehen unterschiedliche Pflegeprodukte zur Verfügung. Sie verwöhnen die problematischen Zonen und beugen schmerzhaften Reizungen vor. Damit auch auf Schwimmbadaufenthalte nicht verzichtet werden muss, gibt es spezielle Bademode. Ihr äußeres Erscheinungsbild verrät nicht, welches innovative Design in ihr steckt. Ein nicht zu erkennender Sicherheitsslip ist eingearbeitet worden, welcher weder Urin noch Stuhl ins Wasser gelangen lässt. Mit den richtigen Hilfsmitteln lässt sich der Alltag trotz Inkontinenz daher spielend meistern.
 
Bildnachweis: © DOC RABE Media - Fotolia.com


Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.