• Mo -Fr 8:00 bis 16:30 Uhr
  • 03723 - 677 476 0
Filter schließen
Filtern nach:
Was ist eine Sehbehinderung?
Bei einer Sehbehinderung handelt es sich um eine Einschränkung der visuellen Wahrnehmung, die verschiedene Ursachen haben kann. Man unterscheidet je nach Sehschärfe, also der Fähigkeit des Sehens, und orientiert sich dabei immer an dem besseren Auge. Wer auf diesem weniger als 30% sieht, gilt als sehbehindert. Das gliedert sich dann weiter fort bis zu weniger als 2% - dann gilt man als blind. Das heißt aber auch, dass die Blindheit weder mit Brille noch mit Kontaktlinsen korrigiert werden kann.
Sich eine oder beide Brüste abnehmen lassen müssen – aufgrund von vorhandenen Brustkrebs oder als Vorsorge bei genetischer Veranlagung. Haben Sie sich auch schon mal Gedanken darüber gemacht? Solange es einem selbst nicht betrifft, scheint man das Thema eher nicht ernst zu nehmen. Doch sollte man es und wie ist das Leben nach der Amputation?
Die meisten Menschen möchten besonders lange leben. Dabei ist es gar nicht so wichtig, wie alt man wird, sondern wie man alt wird. Natürlich kann es keiner gänzlich vermeiden, krank zu werden – weder als junger, noch als alter Mensch. Zudem nimmt die körperliche und geistige Fähigkeit im Alter ab, das ist ganz normal. Doch mit Sport lassen sich der Alterungsprozess verlangsamen und viele Erkrankungen, wie Diabetes, Bluthochdruck und sogar Demenz, vorbeugen. Denn er hält nicht nur den Körper, sondern auch das Gehirn fit. Der gesamte Körper wird besser durchblutet und wir fühlen uns gesund und lebendig.
Was ist Blutdruck?
Das Blut in unserem Körper wird vom Herzen in unsere Organe und wieder zurück gepumpt. Damit das geschehen kann, muss das Herz einen gewissen Druck erzeugen. Und das geschieht in zwei Phasen. In der Pumpphase zieht sich das Herz zusammen und pumpt das Blut in die Gefäße – der höhere systolische Blutdruck. Danach erschlafft das Herz wieder, um sich erneut mit Blut zu füllen - der niedrigere diastolische Druck.
Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie Ihr Leben wäre, wenn Sie im Rollstuhl sitzen würde? Wahrscheinlich nicht. Schon allein der Gedanke darin, im Rollstuhl sitzen zu müssen, ist für viele sehr unangenehm. Nicht mehr laufen können, nicht mehr tanzen gehen, nicht mehr Rad fahren… etc. Zudem stellen sich mit einem Rollstuhl zahlreiche Einschränkungen im Alltag da, worauf Nicht-Rollstuhlfahrer gar nicht achten (müssen).
In den Urlaub fliegen, den Alltag hinter sich lassen – klingt erst einmal toll. Doch es gibt einiges, was Sie vor dem Flug beachten sollten, damit dieser so angenehm wie möglich wird. Denn einige Personen leiden nach dem Fliegen zum Beispiel an einer Thrombose in den Beinen, haben Nackenschmerzen durch kühle Klimaanlagen-Luft oder haben mit Übelkeit zu kämpfen.
Wer das Wort Diabetes hört, denkt vorrangig an füllige, ältere Menschen, die sich kaum bewegen und zu viel Süßes essen. Doch ist es so einfach? Die klare Antwort ist Nein! Denn es gibt auch junge, schlanke Menschen, die an der Blutzuckerkrankheit erkranken können. Wir wollen dabei helfen, die Krankheit besser zu verstehen.